Über die Gemeinde

Gemeinde Snovídky ist 8 Km östlich von Bučovice in einer Seehöhe von 246,51 Meter (an der Bezirksstrasse II. Klasse von Bučovice nach Koryčany und Kyjov) liegendes Dorf.
Z.Z. zählt es 348 Einwohner. Es liegt in einem von waldreichen Hügeln des Naturschutzgebietes Chřiby / Marsgebirge umgebenen Tal, am rechten Ufer des Flusses Stupavka. Die Gemeinde wird erstensmal 1360 urkundlich erwähnt. In diesem Jahr verkaufte Markéta von Snovídky und ihr Sohn Stanimír die Dörfer Snovídky und Lovišky ( vielleicht heutiges Lovčičky) an Markéta / Margarethe von Wildenberg. Weitere Besitzer der Ansiedlung folgten rasch nacheinander - 1368 Pešek von Zdetín, 1390 Hynek und sein Bruder Albert Weck von Miličín, 1392 Jaroš von Cimburk. 1406 verkaufte Beneš von Benešov von und zu Kvasice das Dorf Snovídky mit dem Bauernhof dem Pfarrer Zbyněk in Krampsín und seinen Brüdern Jan Krumpsín von Želechovice und Jan Húse von Krumpsín. 1437 verkaufte Jindřich Húse von Krumpsín die Ansiedlung an Kryštof von Žarůšky und dieser im Nu an die Gebrüder Mikš und Hynek von Oynitz. Ihr Nachkomme, Tas von Oynitz beherrschte Snovídky sowie auch das Butschowitzer Herrengut. Seitdem hatten Snovídky mit Bučovice/Butschowitz (8 km westlich) immer dieselben Besitzer.
Hauptdominante der Gemeinde ist die 2008 rekonstruierte Marienkapelle.
Die Gemeinde befindet sich am Rande des Steinitzer Waldes / Ždánický les und zusammen mit der unweit gelegenen Gemeinde Nemotice kann sie als Ausgangspunkt für Ausflüge in die herrliche Umgebung dienen.

This project is co-financed by the European Union.
Evropská umie ROP
Montag
17.12.2018
Daniel

Svazek obcí Mezihoří,
Nemotice 66, 683 33 Nesovice
info@somezihori.cz
+420 517 367 523

Česky Deutch English